Dienstag, 28. Februar 2017

Frigid-Jennifer L. Armentrout

Seiten: 331 
Preis: 9,99€
Autorin: Jennifer L. Armentrout 
Wo kann man es kaufen?: Amazon 
ISBN: 978-3-492-30985-1
Verlag: Piper

Inhalt

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

Meine Meinung

Kommen wir nun zu einem winterlichen Buch. Ich habe das Buch in der Vorweihnachtszeit wirklich fast überall gesehen. Die liebe Miri, hier kommt ihr zu ihrem Blog Miris Bookworld,
hat mir das Buch zum Geburtstag geschenkt und ich war wirklich unglaublich gespannt, da der Inhalt auch wirklich spannend klingt. Das Buch lies sich wirklich leicht lesen und es war schön so eine leichte Lektüre zu lesen. Sydney habe ich schnell ins Herz geschloss, denn sie ist eine süße kleine Maus, die man einfach nur in den Arm nehmen will. Auch Kyler ist sehr attraktiv und trotz seiner "flittchenhaften Art", hat er ein gutes Herz, beschützt seine beste Freundin und tut alles für sie, was ihn auf jedenfall unwiderstehlich macht.  Wenn man sich das Cover so anschaut, kann man fast gar nicht glauben, was für eine herzzerreißende, schöne und spannende Geschichte sich dahinter steckt. Ich liebe dieses Buch und es ist wirklich toll geschrieben. Es gibt nichts wirkliches, was mich an dem Buch stört und es ist eine tolle Geschichte für die Winterzeit oder wenn es draußen noch etwas kälter ist! Ich hätter wirklich nicht erwartet, dass das Buch so toll wird und ich es auch so schnell beende. Ich habe mich in das Cover, die Protagonisten und in die Geschichte verliebt. 

Fazit 

Eine lesenswerte Geschichte, zum einkuscheln unter einer Decke, mit einem warmen Kakao. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen. 

Trust again-Mona Kasten

Seiten: 457 
Preis: 12,00€
Autorin: Mona Kasten 
Wo kann man es kaufen?: Amazon
ISBN: 978-3-7363-0249-5
Verlag: LYX

Inhalt 

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Meine Meinung

Kommen wir nun zu meiner Meinung, zu dem Buch Trust again, von Mona Kasten. Ich hatte wirklich sehr große Zweifel, im Bezug auf das Buch. Ich habe mich natürlich auch total auf die Geschichte von Dawn und Spencer gefreut, aber in meinem Hinterkopf saßen immer noch Allie und Kaden. Ich habe mich in Allie und Kaden zu verliebt, ich habe mich in Begin again verliebt. Ich hatte Angst, dass mir das Buch nciht gefallen wird, aufgrund dessen, dass ich noch an den beiden aus dem ersten Teil hing. Alle Zweifel wurden allerdings über Bord geworfen, nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe. Nach den ersten Seiten hatte ich meinem ersten Lachanfall und konnte kaum mehr aufhören zu lesen, ich war wie gefesselt an das Buch, da es wirklich immer spannender wurde und man einfach wissen wollte was es nun mit der Vergangenheit von Dawn, wie auch von Spencer auf sich hat. Ich wollte nicht im Ungewissen bleiben und habe gelesen und gelesen. Es war so unendlich spannend und ich war so aufgeregt. Ihc konnt emich auch in Dawn so unglaublich gut hineinversetzten, immer wenn es ihr schlecht ging, ging es mir auch schlecht und wenn sie rot wurde, wurde ich auch rot. Ich habe in Dawn eine Seelenverwandte gefunden und ich liebe sie wirklich, genau wie Spencer. Oh ja Spencer...er ist einfach toll. Wenn es nach mit ging, dann bräuchte ich eine Mischung aus Kaden und Spencer und ich wäre zufrieden. Ich hab das Buch quasi verschlungen und war unglaublich begeistert. Es ist mir allerdings wirklich schwer gefallen mich wirklich von Allie und Kaden zu "trennen", weshlab ich auch sagen muss, dass mir das erste Buch der Reihe einen Ticken besser gefällt, was allerdings nicht an meiner Begeisterung für Trust again ändert, ich liebe es dennoch und ich denke ich könnte es auch immer und immer wieder lesen. 

Fazit 

Mona Kasten hat mit Trust again einen wundervollen Roman geschaffen. Ich hatte ein völliges Gefühlschaos beim lesen, es ist wirklich eines meiner Lieblingsbücher und ich kann es ALLEN WEITEREMPFEHLEN, denn es ist wirklich lesenswert! 

""Dawn..." er flüsterte meinen Namen, als litt er unter Qualen, die nur ich beenden könnte. "Es fällt mir gerade sehr schwer, dich nicht zu küssen, wenn du mich so ansiehst.""

Montag, 20. Februar 2017

Begin again-Mona Kasten

Seiten: 482 
Preis: 12,00€
Autorin: Mona Kasten 
Wo kann man es kaufen?: Amazon
ISBN: 978-3- 7363-0247-1
Verlag: LYX

Inhalt

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...


Meine Meinung

Kommen wir nun zu meiner Meinung zu dem Buch. Ich habe ja schon sehr sehr viel gutes über das Buch gehört und ich war wirklich gespannt, ob ich auch so begeistert sein werde, wie alle anderen. Als Erstes, finde ich das Cover des Buches wirklich wundervoll und es ist auch passend. Die Protagonistin Allie, war mir schon auf den ersten Seiten sympathisch und strahlte schon von Anfang an eine große Stärke aus. sie wurde mir natürlich noch sympathischer mit ihren Lichterketten, den Duftkerzen und den Badekugeln. Kaden ist der typische Bad Boy, aber dennoch war das "typische", also das "klischeehafte" an ihm, ganz anders verpackt. Kaden lies mein Herz höher schlagen, da ich, wenn ich das mal zugeben darf, Bad Boys echt toll finde. Yummy. 
ich habe mich in die ganze Geschichte von Allie und Kaden verliebt. Ich musste so oft über Allie lachen, habe mit ihr geweint und mit ihr gelitten und ich glaube ich habe mich auch mit ihr in Kaden verliebt. An sich muss ich sagen, das alles sehr klischeehaft ist, aber das hat mich überhaupt nicht gestört, ganz und gar nicht. Ich war wie gefesselt und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, leider musste ich das Buch hin und wieder aus der Hand legen, wenn auch nicht freiwillig, und immer, wenn ich das Buch zugeschlagen habe, konnte ich es kaum erwarten es wieder aufzuschlagen und weiterzulesen.
Mona hat in dieses Buch ganz viel Liebe gesteckt und ich bin wirklich mehr als begeistert! Das Buch wird auf jeden Fall rereaded, aber jetzte geht es erstmal weiter mit Trust again, dem zweiten Teil von Begin again.

Fazit

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Ihr müsst es gelesen haben, denn es ist unglaublich wundervoll. Ich bin gespannt, wie es in Trust again weitergeht. Begin again ist auf jeden Fall eins meiner Lieblingsbücher oder ist vielleicht sogar mein allerliebstes Lieblingsbuch.

Ich seufzte. "Ich will nicht reden, Kaden."
Er nickte langsam, lies mich aber nicht aus den Augen. " Soll ich gehen?" 
Ich überlegte eine Weile. Dann schüttelte ich kaum merklich den Kopf. "Nein."